Ratgeber Steuern – Möglichkeiten zur Optimierung

Steuern sind unerlässlich für unseren Staat und das Gemeinwesen. Allerdings sollten Sie nicht mehr bezahlen, als wirklich notwendig ist. Wir erläutern Ihnen wichtige Instrumente, mit denen Sie Ihre individuelle Steuerlast optimieren können.

Ratgeber Steuern – attraktive Steuerrückerstattung erhalten

Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber Steuern, auf welchem Weg Sie eine Rückerstattung vom Finanzamt erhalten. Dazu nutzen wir die vom Gesetzgeber eröffneten Spielräume aus und geben Ihnen dieses Wissen weiter.

Ratgeber Steuern – steueroptimierte Geldanlagen

Erfahren Sie auch, welche Geldanlagen sich auf Ihre individuelle Steuerlast auswirken und wie Sie die Erträge optimieren können. Dazu stellen wir Ihnen unser Expertenwissen umfassend zur Verfügung. Mehr erfahren Sie hier im Ratgeber Steuern.

  • Familien und Steuern - Tipps zur Einkommensteuer

    Die Broschüre Familien und Steuern wurde aufgelegt, um Ihnen einen umfassenden Gesamtüberblick zum Lohn- und Einkommensteuerrecht zu geben, weil wir feststellen, dass viele Bürgerinnen und Bürger nicht alle die ihnen zustehenden Steuervorteile kennen.
    Daher erläutert die Publikation ganz praktisch und übersichtlich, welche steuerlichen Freibeträge Eltern zustehen und was Familien zum Steuerrecht wissen sollten.

  • Kapitalanlagen und Steuern - Tipps zur Abgeltungssteuer

    In diesem E-Book geben wir Ihnen einen Überblick über die wesentlichen Regelungen der Abgeltungssteuer. Wir informieren Sie darüber, wie Sie den Umfang Ihrer Steuererklärung künftig verringern beziehungsweise die Abgabe der so genannten Anlage KAP in vielen Fällen ganz vermeiden können.
    Auch folgende Fragen werden geklärt: Wie vermeide ich den Steuerabzug? Wann erhalte ich eine Nichtveranlagungsbescheinigung? Was geschieht mit Verlusten aus Kapitalvermögen? Was ändert sich für meine Altersvorsorge?

  • Renten und Steuern - Steuertipps zum Alterseinkünftegesetz

    Viele Rentner fragen sich, ob sie eine Einkommensteuererklärung abgeben und Steuern zahlen müssen. Mit diesem E-Book möchten wir Ihnen die wichtigsten Fragen hierzu beantworten.
    Seit dem 1. Januar 2005 gilt das Alterseinkünftegesetz in Deutschland. Es regelt die einkommensteuerrechtliche Behandlung von Altersvorsorgeaufwendungen und Altersbezügen neu. Wann muss ich als Rentnerin oder Rentner Steuern zahlen? Bis wann muss ich eine Einkommensteuererklärung abgeben? Erfährt das Finanzamt, dass ich eine Rente beziehe?

  • Schenken und Vererben - Steuertipps zur Erbschafts- und Schenkungssteuer

    Diese Broschüre ist zum besseren Verständnis auf das Wesentliche beschränkt und bietet Ihnen einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen des Erbrechts sowie des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts. Die Broschüre stellt Ihnen daher anschaulich dar, wer in welchen Fällen was und in welcher Höhe zu versteuern hat. Sie zeigt vor allem aber auch auf, wann keine Steuern zu bezahlen sind. Anschaulich erklärt sie Ihnen häufige Fälle anhand von Beispielen. Und die jeweilige Rechtsgrundlage ist unter jedem Text angegeben.

  • Steuertipp Steuerklassenwahl

    Ehegatten, die beide unbeschränkt steuerpflichtig sind, nicht dauernd getrennt leben und beide Arbeitslohn2 beziehen, können bekanntlich für den Lohnsteuerabzug wählen, ob sie beide in die Steuerklasse IV eingeordnet werden wollen oder ob einer von ihnen (der Höherverdienende) nach Steuerklasse III und der andere nach Steuerklasse V besteuert werden will.
    Um verheirateten Arbeitnehmern die Steuerklassenwahl zu erleichtern, haben das Bundesministerium der Finanzen und die obersten Finanzbehörden der Länder Tabellen ausgearbeitet. Aus den Tabellen können die Ehegatten nach der Höhe ihrer monatlichen Arbeitslöhne die Steuerklassenkombination feststellen, bei der sie die geringste Lohnsteuer entrichten müssen.

  • Steuertipps haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen

    Handwerkerleistungen, haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse sowie Dienst-, Pflege- und Betreuungsleistungen können Sie seit Anfang 2009 noch besser steuerlich geltend machen. Mit dem Familienleistungsgesetz wurde die Förderung der privaten Haushalte als Auftraggeber und Arbeitgeber vereinfacht und ausgeweitet. Privathaushalte können 20 Prozent der Kosten für Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen von der Steuerlast abziehen. Mit diesem E-Book möchten wir Ihnen einen Überblick über die Voraussetzungen für die Steuerermäßigungen geben.

Sie haben spezielle Fragen?

Sie sind bei GWF ganz richtig, hier erhalten Sie auf alle Finanz- und Versicherungsfragen eine neutrale Antwort. Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Welcher der nachfolgenden Schritte gefällt Ihnen am besten?

Wählen Sie unter den 4 Möglichkeiten – mehr Informationen – kostenloses Erstgespräch – individuelle Video-Beratung – Bezug unserer kostenlosen Finanztipps – aus.