Privatkredit

Der Begriff „Privatkredit“ wird in zweierlei Hinsicht verwendet: Einerseits werden damit alle Kredite bezeichnet, die an Privatpersonen ausgegeben werden – im Gegensatz zu einer Unternehmensfinanzierung. Der Verwendungszweck ist in der Regel nicht vorgeschrieben, kann aber festgelegt werden, wie beispielsweise bei einer Autofinanzierung oder dem Teilzahlungskauf.

Zur Besicherung reicht meist das regelmäßige Einkommen aus, was die Kredithöhe von vornherein begrenzt: Zwischen 500 und 70.000 Euro werden abhängig vom Anbieter als Privatkredit ausgegeben.

Andererseits können auch Privatpersonen Kredite ausgeben – entweder von privat an privat oder als Geldanlage über eine spezielle Plattform. Die Kriterien für die Ausgabe und die Besicherung einer solchen Finanzierung können durchaus von den banküblichen abweichen. So können private Anleger individuell darüber entscheiden, ob sie einen Privatkredit ausreichen und zu welchen Konditionen.

Alternative zur klassischen Finanzierung: Ein Privatkredit kann die Lösung sein, wenn die Bank einen klassischen Ratenkredit nicht bewilligt – allerdings ist hier das Risiko für alle Beteiligten sehr sorgfältig abzuwägen.

Sie haben noch Fragen?
Dann schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns bei Ihnen.

Oder tragen Sie sich für eine unverbindlichen kostenfreie Erstberatung direkt per Online-Terminbuchung ein.

Häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema
Privatkredit

Martin Pundt

GWF steht für Kompetenz, Zuverlässigket und eine individuelle Beratung. Mir war am Wichtigsten die ganzheitliche Optimierung meiner Finanzplanung. Die Abwicklung liegt komplett in Händen der GWF.

Martin Pundt
Damir Barisic

Herr Frech war auch nach einem Vertragsabschluss für mich immer zu sprechen und ist aus freien Stücken auf mich zugekommen, wenn es für mich interessante Neuigkeiten gab. Heute wickeln wir alles ganz bequem online ab.

Damir Barisic

Sie möchten noch mehr Referenzen sehen? Hier geht es zu den Referenzen.