D & O-Versicherung

Eine Directors and Officers-Police oder D & O-Versicherung schützt das Unternehmen vor den finanziellen Folgen der Fehler, die die Manager, Geschäftsführer oder Vorstände im Rahmen ihrer Tätigkeit verursachen können. Als Haftpflicht befasst sich die D & O-Versicherung zunächst mit der Prüfung der Vorwürfe gegen die versicherte Person – und das sowohl in Bezug auf die Höhe als auch die Rechtmäßigkeit.

Dazu werden Anwaltshonorare, aber auch die Kosten für Gutachter, Wirtschaftsprüfer oder Zeugen und Gerichtskosten übernommen. Sollten die Ansprüche gerechtfertigt sein, werden sie von der Versicherung reguliert – ansonsten erfolgt die Abwehr.

Die D & O-Versicherung kann sowohl vom Unternehmen selbst als auch vom Manager abgeschlossen werden, um die persönliche Haftung, die sonst auch auf das Privatvermögen zugreifen könnte, abzufangen. Abhängig von der Art des Vertrages steht die versicherte Summe entweder allen Entscheidungsträgern oder eben einer Person zur Verfügung.

Finanzielle Risiken minimieren: Fehler lassen sich nicht zu 100 Prozent vermeiden, die daraus resultierenden Folgen jedoch stark eingrenzen.

Sie haben noch Fragen?
Dann schreiben Sie uns Ihr Anliegen und wir melden uns bei Ihnen.

Oder tragen Sie sich für eine unverbindlichen kostenfreie Erstberatung direkt per Online-Terminbuchung ein.

Häufig gestellte Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema
D & O-Versicherung

Martin Pundt

GWF steht für Kompetenz, Zuverlässigket und eine individuelle Beratung. Mir war am Wichtigsten die ganzheitliche Optimierung meiner Finanzplanung. Die Abwicklung liegt komplett in Händen der GWF.

Martin Pundt
Damir Barisic

Herr Frech war auch nach einem Vertragsabschluss für mich immer zu sprechen und ist aus freien Stücken auf mich zugekommen, wenn es für mich interessante Neuigkeiten gab. Heute wickeln wir alles ganz bequem online ab.

Damir Barisic

Sie möchten noch mehr Referenzen sehen? Hier geht es zu den Referenzen.